Allein mit meinem Zauberwort - Annette von Droste-Hülshoff
Ein Abend zum Lauschen, Lachen und Nachdenken

Die westfälische Dichterin Annette von Droste Hülshoff (1797 – 1848) galt in ihrer Zeit auch als Heilerin und Seherin, ihrer leidenschaftlichen Seele konnte sie aber, begrenzt von den Konventionen ihrer Zeit, nur in ihren Gedichten Ausdruck verleihen.
Annette von Droste – Hülshoff gilt als eine der wichtigsten Dichterinnen Deutschlands.
In Annettes Gedichten begegnen Sie der Heidewandererin, der Glaubenszweiflerin, der Frau mit dem Zweiten Gesicht, der Liebenden und von der Liebe Enttäuschten, einer an der Enge weiblicher Entfaltungsmöglichkeiten Leidenden, einer, die immer wieder an der Grenze des Todes stand.
Annettes Biografie kann nachgespürt werden in ihren Gedichten, Briefen, Liedern und Musik.
Die Schauspielerin Birgit Elisabeth Reibel macht sich auf die Suche nach der facettenreichen Gestalt der Annette von Droste-Hülshoff. Dabei rezitiert sie nicht nur aus Annettes Gedichten, sondern tritt in die Rolle der Annette und ihrer Zeitgenossen.

Dauer: ca. 90 Minuten

bisherige Aufführungsorte: Meersburg (Drosteliteraturtage 2005), Rathenow, Lehnin, Neuruppin, Pirmasens, Zell (Mosel), Mainz, Frankfurt/Main, Berlin (Schloss Britz)sowie Frauenzentren, Kirchen, Buchhandlungen und Salons in Berlin.

Presse:
"Zum Abschluss der diesjährigen Literarrischen Abende ist der Stadtbücherei mit dem Engagement der Schauspielerin Birgit Reibel ein Glücksgriff gelungen. Sie nahm ihr Publikum im voll besetzten Carolinensaal mit auf die Reise durch das Leben der deutschen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und schlüpfte auch gleich in deren Rolle...Ohne Bühnenbild und mit nur wenigen Requisiten brachte Birgit Reibel die Literatur zur vollen Geltung...und faszinierte damit sowohl mit ihrer Stimme als auch durch ihre Körpersprache emotional ihr Publikum."
Pirmasenser Zeitung, 24.11.2008(^Bild 323.jpg.gif<)