Vita


birgit7_t.jpgBirgit Reibel

Steuerlicher Wohnsitz: Frankfurt/Main
mobil: 0173/ 2372087
eMail: birgit_reibel@web.de
Agentur: ZAV Köln 0221 55403302
Wohnmöglichkeiten: Berlin, Köln, Hamburg, München, Bochum, Freiburg, Mainz, Leipzig.

Geburtstag: 1962
Größe: 1,68 m
Haarfarbe: dunkelbraun
Augenfarbe: dunkelbraun
Fremdsprachen: englisch, französisch
Dialekte: hessisch, pfälzisch, schwäbisch
Gesang: Mezzosopran: Klassisch, Couplet
Instrumente: Querflöte, Blockflöte
Sport: Reiten, Schlittschuh, Gong,Schwimmen, Fitness.
Tanz: Tanztheater, Butoh, Afro,Grundkenntnisse Modern Dance, Standard. Theaterpädagogik, Regie, Dramaturgie

Ausbildung: Theaterstudio Berlin e.V. (ZAV-Prüfung).
Fortbildung Schauspiel bei Philippe Hottier (Maskenspiel), Yoshi Oida, Keith Johnstone(Improtheater), Ruedi Häusermann, Christina Castrillo, Wolfgang Wermelskirch (Method Acting), Gennadij Bogdanov (Biomechanik), Acting Studio Berlin
(Camera Acting), Bettina Lohmeyer, Susan Batson, Jens Roth.
Berliner Schule für Mime und Pantomime (Marie-Luise Anger)
Gesang bei Horst Heiner Blöss
Studio- und Synchronsprechen bei Joachim Kunzendorff, Carmen Molinar, Karin Lehmann.
Regie- und Dramaturgiehospitanzen: Theater Stralsund und Maxim – Gorki – Theater Berlin
Studium Ev. Theologie.

Film/TV
2012 "Johanna Kinkel" (AT) - Filmprojekt von Nataly Ritzel. Rolle: Johanna Kinkel
2011
Im Kirschbaum/ Rolle: Obdachlose.
Regie: Jessica Demirkaya.
Abschlussfilm Hochschule Darmstadt.
Sorgenkind/ Rolle: Notarin. Regie: Tobias Kussel. Abschlussfilm Hochschule Darmstadt.
Projekt Allan Ray/ Rolle:Mutter/ Regie: Daniel Gehbauer/ Kurzfilm/ h_darmstadt
Frieden/ Rolle:Mutter/ Regie: Thomas Eberhardt/ Kurzfilm/ h_darmstadt
2010
Silvia. Kurzfilm/ Anti-Raucher-Kampagne. Regie: Denis Carbone.
HfG Offenbach.
Das Kanakenbuch. Regie: Julita Alter.Rolle: Lehrerin.
Abschlussfilm HS Mannheim.
Den Umständen entsprechend. Kurzfilm. Regie: Markus Staender, Christof Schwab.Rolle: Mutter. Filmakademie Ludwigsburg.
2009 Hanna und Ich. nachtproduktion.Rolle:Krankenschwester.Regie: Nicolas Schmidt- Pfähler.Kurzfilm.
2008
Strolling down on lovers lane. Regie: Rico Baganz. Abschlussfilm L4-Institut. Rolle: Mona.
Suzan. Regie: Bettina Götz. Abschlussfilm Hochschule für Medien, Darmstadt. Rolle: Meryem.
Fragil. Regie: Natalie Rehberger. Hochschule für Medien, Darmstadt. Rolle: Frau Peters,Putzfrau. Kurzfilm.
2008 Winterschlaf. Regie: Sandra Babing.Kurzfilm. Filmarche. Rolle: Frau Grebe (HR)
2006
A perfect Li(f)e. Regie: Ben Fechler. Spielfilm. Rolle: Mutter.
Die Krux. Regie: Moritz Krämer. riesenfilme.
2005
Frau Steinberg.Kurzfilm.Regie: Björn Schürmann.Rolle: Nachbarin. Briefwechsel. Kurzfilm.
Regie: Ole Wiedemann. Rolle: Nachbarin. Rauskommen.Kurzfilm.Regie: Marc Schlegel. Rolle: Mutter.
2005 Schwestern.(Buch: Harald-Alexander Korp). Demobandproduktion.
2004 Berlin-Bohème.TV.
Regie: Andreas Lock.Rolle: Mutter.
2003
Flitterwochen. Kurzfilm.Regie: Silke Steiner. Rolle:Obdachlose. Filmakademie Ludwigsburg.
Hausfrauenzauber.Regie: Julia Panse.Rolle: Hausfrau.HFF Potsdam.
Kurzfilm.
1998 Romeo und Julia.Kurzfilm.
Rolle: Julia. Regie: Min Lai Surarez.HFF Potsdam.
1997 Ausgeträumt. TV. SFB/DFFB.
Regie:Podlejski/Randau.Rolle: Polizistin.
1995 Flucht nach vorn.Regie: Claudia Beckmann.Rolle: Frau (HR).DFFB. Regieübung.

Theater (Auswahl)
2011/12 "Geheimsache:Igel"/Wurzel/mobiles Theaterstück zur Gewaltprävention - Theater 3 D
2011 "Romeo und Julia"/Gräfin Capulet, Apotheker/ Regie: Florian Burg/ Konzertdirektion Benz
2010 "Arbeitsprobe", The Garnett Foundation, Regie: Nigel Miles-Thomas, Rolle: Barbara; Tournee
2007-2009 Die Katakombe Frankfurt
Fräulein Smillas Gespür für Schnee. Regie: C. Moritz. Rollen: Elsa Lübing, Juliane, Törk Hviid
Die Bettleroper.Regie: Marcel Schilb. Rolle: Mrs. Peachum
Effi Briest. Regie: Carola Moritz.
Rollen: Luise von Briest, Johanna,Marietta Tripelli.
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull. Regie: Carola Moritz.
Rollen: Madame Kuckuck, Frau Krull, Generaldirktor Stürzli.
2008 Duala Manga Bell Execution. Performance. Lichthof Theater Hamburg. Regie: Nataly Ritzel.
2004-2009 Lingulino-Erzähltheater.
Mobile Produktionen. Ensemble.
Der starke Knees und der Meertroll.
Zauberhengst und rotes Ferkel.
Ja, wo laufen sie denn...
2001/2002 Theaterhaus Berlin.
Die Bakchen. Chor. Regie: Arno Kleinofen.
Antigone.Rolle:Ismene. Regie: Philipp Brehse.
2000/1997 Jedermann. Rolle: Tischfräulein. Regie: Brigitte Grothum.
1997/1998 Theater Moribà.
Die Besessenen. Regie: Thomas Roth. Rollen: Dascha, Schatowa.
Prater Berlin.
Agamemnons Tod. Regie: Thomas Roth. Rollen: Kassandra, Bote. Sophiensäle Berlin.
1998
Theater Fleur du mal:
Tanztheater nach einer Sinfonie von Terterjan.Regie: Kai Grehn.
1997
Acudtheater Berlin:
Picknick im Felde. Rolle: Mutter.
Regie: Andreas Roos.
1995
Freilichtbühne Spandau.
Die drei Musketiere. Regie: Mathias Diem
1995 Sfinx-Theater
Das glühend Männla.Rolle: Anke.
Regie: Gundula Weimann.
1993/94 Maxim-Gorki-Theater.
Ghetto.Regie: Carl-Hermann Risse.
Rolle: Judith.
Ein Volksfeind. Regie: Siegfried Bühr. Chor.
1994 Theaterstudio Berlin.
Emil und die Detektive.Rolle: Großmutter.Regie: Wolfgang Hosfeld.
1993 Freies Schauspiel Berlin.
Denn es ist die Maschine...
Regie: Bernd Mottl.

Szenische Lesungen und Musik-Literatur-Programme - im Repertoire seit:
2012 "Frauen um Friedrich den Großen" - Potsdamer Schlössernacht
2010 "Die Frauen von Weimar" - Potsdamer Schlössernacht.
2010 "Nimm eine Rose und nenne sie Lieder"- Botanische Nacht Berlin.
2009 "Frühling lässt sein blaues Band" Tierpark Berlin.
2009 "Die Dichterin Gertrud Kolmar" - Frauenzentrum Frankfurt.
2008 "Poesie der Lebensalter" -
Saalbau Berlin-Neukölln.
2008 "Der verzauberte Garten" - Georg-Kolbe-Museum Berlin.
2008 "Ich wandre durch die stille Nacht" - Potsdamer Schlössernacht.
2006 "Im Herzen brennt der Wünsche Feuer" - Potsdamer Schlössernacht.
2005 "Allein mit meinem Zauberwort" - Droste-Literaturtage Meersburg.
1998 "Die Geschwister Mendelssohn" - Theatersommer Netzeband.

Erzähltheater für Kinder (im Repertoire seit -
2009 "Der Trommler" - Haus am Dom Frankfurt
2008 "Das Kristallschloss" - Haus am Dom Frankfurt.
2004 "Ameleya und der Rattenkönig" - Berliner Märchentage.

TONSTUDIO
2009 "Astra Obscura". Fantasy-Hörspiel; Regie: Dieter Rhode. h2s2.
2006 "Vier Kurse rund um die Bewerbung"; e-learning. Regie: Gerald Backhaus.